DIE UNSICHTBARE HAND und AM BODEN

Ich werde die Musik zu zwei Inszenierungen von Anselm Weber komponieren: am 3. Dezember haben DIE UNSICHTBARE HAND und AM BODEN Premiere am Schauspielhaus Bochum. 
Die literarische Vorlage für den ersten Teil des Abends stammt von dem amerikanischen Erfolgsautor Ayad Akhtar und übersetzt die drängenden Fragen unserer Zeit in einen spannenden Thriller, in dem kulturelle und politische Identitäten hinterfragt werden.
Den zweiten Teil des Abends bildet George Brants eindrückliches Zeugnis vom „Drohnen-Krieg gegen den Terror“. Der genau recherchierter Monolog erzählt davon, wie das ferngesteuerte Töten die Grenze zwischen Alltag und Krieg einstürzen lässt.